HVS Landskronpokal 1.Frauen

Pokalspielwochenende

Das vergangene Wochenende stand bei den Damen des Radebeuler HV ganz unter dem Motto Sachsenpokal. Nach fast einem Jahr Pause sollte das runde Leder endlich wieder durch die heimische Halle fliegen. Vorfreude, aber auch Respekt waren bei den Mädels dementsprechend groß.

Am Samstag empfingen wir zur besten Mittagszeit den Burgstädter HC- Verbandsligist der Staffel West. Entsprechend gingen wir als vermeintlicher Außenseiter in die Partie. Doch der Pokal hat seine eigenen Gesetze. Nach verschlafenen ersten Minuten, die klar unter Aufregung und Wiedereingewöhnung zu verbuchen waren, kam die Maschinerie langsam in Fahrt. Aus einer zunehmend sicheren Abwehr heraus konnten wir unsere Möglichkeiten im Angriff über schöne Kombis, Tempogegenstöße und Torerfolge besser nutzen. Man fühlte sich das gut an, endlich wieder zusammen Handball zu spielen! Und ehe wir uns versahen prangte auf der Anzeigetafel ein souveräner 23:19 Erfolg.

Damit standen wir am Sonntag absolut unerwartet dem nächsten Kaliber gegenüber. Die Sachsenligamannschaft der SG Klotzsche zeigte uns allerdings schnell die Grenzen auf und ließ keinen Zweifel daran, wer hier ins Halbfinale des HVS- Pokals einziehen sollte. Wir verloren deutlich mit 11:28. Während wir in der Abwehr teilweise sehr gut gegenhalten konnten, fehlten im Angriff eindeutig die spielerischen Mittel. Doch auch aus solchen Spielen lernt man und irgendwie hatte es dann trotzdem allen Spaß gemacht.