Ulf

Über Ulf

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Ulf, 41 Blog Beiträge geschrieben.

C-Jugend weiblich – SSV Lommatzsch

Gewogen und für zu leicht befunden.
Im vierten Spiel der Saison hatten unsere C Mädels beim SSV Lommatzsch anzutreten.
Für dieses Spiel hatten wir uns vorgenommen einige Trainingsinhalte der vergangenen Wochen in der „Praxis“ zu testen, aber dazu kam es leider nicht.
Die Lommatzscher Mädels-die sicher auch eine Altersklasse höher eine gute Figur machen würden-waren uns nicht nur körperlich überlegen, sondern auch spielerisch deutlich weiter als wir.
Das führte dazu, dass wir einen Großteil des Spieles mehr mit uns selbst und dem Ball zu tun hatten, als wirklich Handball zu spielen.
Zeugnis dafür, der erste Treffer gelang uns erst in der 13. Spielminute zum 06:01 und in der Folge auch nur noch 3 Tore zum Halbzeitstand von 15:04.
Durchaus positiv in der ersten Hälfte – trotz der 15 Gegentore hatten wir doch einige gute Abwehraktionen und konnten den einen oder anderen Ballgewinn erzielen.
Im zweiten Durchgang ergab sich ein ähnliches Bild wie im Ersten. Allerdings hatten unsere Mädels etwas den Respekt vorm Gegner abgelegt und konnten vorwiegend durch schöne Einzelaktionen immerhin 5 Tore erzielen und drei 7m herausholen. Die wurden aber leider alle verworfen.
Aber auch in den zweiten 25 Minuten konnten wir wieder ein paar schöne Abwehraktionen verbuchen und kassierten dadurch auch zwei Tore weniger als in Durchgang Eins.
Summa summarum muss man aber sagen, dass wir für die Gastgeberinnen leider nur einen besseren Sparringspartner abgeben konnten.
Aber sei’s drum, wir nehmen die positiven Aspekte mit und versuchen uns Stück für Stück weiter zu entwickeln.

RHV mit: Laureen, Hannah (beide im Tor), Sarah, Theresa (1), Jeannette, Karla, Lucy, Amy-Sue (3), Lena (1), Ava (3), Hannah (1), Helena

Von |2022-11-13T11:42:55+01:0013.11.22|Kategorien: wbl. Jugend C1|

C-Jugend weiblich – Bericht vom 24.09.2022

TSV Radeburg – Radebeuler HV 25:16 (17:7)

Das erste Spiel in der Saison führte unsere C-Mädels am Samstag nach Radeburg.
Viele Neuerungen, auf Grund der höheren Altersklasse, der neu zusammengestellten Mannschaft und eines neuen Trainerteams ließen dieses Spiel wie eine große Wundertüte erscheinen. Entsprechend entwickelte sich die Partie auch eher zu einer Lehrstunde, wie man in der neuen Altersklasse Handball spielen muss.

Dass der Einsatz des Körpers ab jetzt eine wesentliche Rolle im Handball spielen wird, bekamen unsere Mädels von der ersten Minute an, sowohl in Angriff und auch in der Abwehr gezeigt. Während die Radeburger Mädels mit Volldampf auf unsere Abwehr zuliefen und folglich nur schwer oder gar nicht zu stoppen waren, gelang es uns nicht den nötigen Druck zu entwickeln, um selbst auch erfolgreich zu sein. Folglich zogen die Hausherrinnen Tor für Tor bis zum 13:04 davon. Das sollte aber auch schon der größte Abstand in der Partie sein. Unsere Mädels hatten recht schnell gelernt, dass man selbst auch mehr Tempo braucht, um zu Torerfolgen zu kommen. Allein unsere offensive Abwehr verdiente den Namen nicht,  war weiterhin viel zu leicht zu knacken. So ging es mit einem 10 Tore Rückstand (17:07) in die Kabinen.
Im zweiten Durchgang bewiesen unsere Mädchen dann, dass sie eine durchaus steile Lernkurve hinlegen können. In der Abwehr wurde jetzt wesentlich besser agiert, was erstens zu viel weniger Gegentoren und zweitens zu einigen Ballgewinnen und den entsprechenden Kontertoren führte. Auch der Positionsangriff war jetzt besser anzuschauen, denn zum erhöhten Tempo kam jetzt auch der nötige Mut dazu und bescherte uns viele Torgelegenheiten. So gelang es uns im Laufe der zweiten Hälfte den Rückstand etwas abzutragen und die Partie mit einer 9 Tore Differenz noch recht erträglich zu gestalten.

Fazit der Veranstaltung: Der Anfang ist gemacht und wenn der Lernprozess der Mädels nicht an Fahrt verliert kann die erste Saison in der C-Jugend schon recht erfolgreich werden.
RHV mit: Laureen, Hannah, Sarah, Theresa, Amy (5), Ava (4), Hannah, Julika (4), Helena (3)

Von |2022-11-08T16:52:30+01:0025.09.22|Kategorien: wbl. Jugend C1|

Einladung zur Mitgliederversammlung

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung

Hiermit erhaltet Ihr die Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung des Radebeuler Handball-Vereins e. V..
Die Versammlung fndet

am 11.04.2022 um 19:00 Uhr,

im Gemeindesaal der Freien Evangelischen Kirche
auf der Meißner Str. 139 in 01445 Radebeul
statt.

Die offizielle Einladung unseres Vorstandes findet Ihr in folgendem Link.

Einladung zur Mitgliederversammlung 2021

Von |2022-08-10T21:01:23+02:0010.03.22|Kategorien: Archiv, Vereinsinfo|

Trauer um Mario Wenzel

Leider ist schon wieder ein lieber Mensch von uns gegangen.

Der RHV trauert um sein langjähriges Mitglied Mario (Boulette) Wenzel, der am 28.02.2022 unerwartet verstarb.

Wir wünschen der Familie viel Kraft.

Von |2022-08-10T21:01:45+02:0003.03.22|Kategorien: Archiv, Vereinsinfo|

fröhliche Weihnacht

Der Vorstand des Radebeuler HV wünscht allen seinen Mitgliedern und Sponsoren, Fans und Freunden sowie deren Angehörigen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Von |2022-08-10T21:02:11+02:0010.12.21|Kategorien: Vereinsinfo|

1. Frauen – RHV – USV TU Dresden 34:38

Am vergangenen Samstag (30.10.) empfingen wir die höherklassig spielenden Damen des USV TU Dresden zur gewohnten Heimspielzeit. Unbekannter Gegner, einige Ausfälle und eine wilde Zusammensetzung auf Bank und Platte- also beste Voraussetzungen für eine Pokalspiel, welches ja bekanntlich seine eigenen Regeln hat.

Kurz nach Spielbeginn bekamen wir zügig die ersten 2 Bälle des Gegners ins Tor. Kurzes Wachrütteln, aber daraufhin fingen wir an, uns ins Spiel zu finden und schlugen zurück, 2:2. Anschließend gab es mehrere schnelle Ballwechsel, die auch zu Toren führten. Besonders die Zuspiele an den Kreis funzten heute wunderbar und wurden sicher verwandelt.

Wir gingen mit einem überraschend ausgeglichenen Halbzeitstand von 16:16 in die Pause.

Hoch motiviert ging es daher in die zweite Hälfte. Dank umgestellter, offensiverer Abwehr konnten wir auch weiterhin mit dem Gegner mithalten. Fehlpässe und Unkonzentriertheiten gaben unseren Torhüterinnen einiges zu tun. Trotz einiger starker Paraden landeten immer noch reichlich Bälle in unserem Netz.

Unser Plan B- Angriffsspiel mit 2 Kreisläufern- in der Crunchtime ging erst einmal auf, wir konnten bis auf 4 Tore verkürzen. Den individuell sehr spielstarken Rückraummädels des USV konnten wir jedoch auch gegen Ende des Spiels nicht konsequent genug entgegentreten, so dass wir uns schlussendlich mit einem Ergebnis von 34:38 geschlagen geben mussten.

Top`s der Partie:

Unser A-Jugend Küken Klara gibt ihren Einstand bei den Damen, glänzt mit bissiger Abwehr und belohnt sich mit 3 Toren.

Moral und Stimmung innerhalb der Mannschaft waren glänzend, alle Spielerinnen konnten sich in der Torschützenliste verewigen.

Ausbaufähig:

Unsere gefühlt drölfzig Lattenkracher sorgen zwar für eine ausreichende Getränkeversorgung in den nächsten Monaten, kosten aber letztendlich auch einen möglichen Sieg.

Für den RHV spielten: Manu (1), Hanna (1), Michi (9/2), Franzi (3), Caro (1), Marlene (3), Mel (2), Wolffi (9), Klara (3), Manja, Jenny, Linda

Auf der Bank: Jule Liebscher

Von |2022-08-10T20:58:16+02:0002.11.21|Kategorien: Archiv 1. Frauen|

Einladung zur Mitgliederversammlung

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung

Hiermit erhaltet Ihr die Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung des Radebeuler Handball-Vereins e. V..
Die Versammlung fndet

am 22.11.2021 um 19:00 Uhr,

im Gemeindesaal der Freien Evangelischen Gemeindesaal
auf der Meißner Str. 139 in 01445 Radebeul
statt.

Die offizielle Einladung unseres Vorstandes findet Ihr in folgendem Link.

Einladung zur Mitgliederversammlung 2021

Von |2022-08-10T21:02:53+02:0024.10.21|Kategorien: Archiv, Vereinsinfo|

wJA – SG Klotzsche – RHV 34:16

Das zweite Spiel der Saison führte unsere A-Mädchen nach Klotzsche und leider gelang es der Mannschaft abermals nicht ihr Leistungsvermögen abzurufen.
Da vor 14 Tagen die offensive Deckungsvariante deutlich besser funktionierte, wollten wir diese von Anfang an spielen.
Aber 18 Gegentore bis zur Halbzeit lassen schon vermuten, dass das diesmal nicht der Fall war. Viel zu selten kamen wir überhaupt in die Zweikämpfe und wenn doch,
wurden sie nicht mit Überzeugung geführt.
Die Offensive setzte nahtlos am Heidenauspiel an, die Masse an technischen Fehlern ließ einfach kein druckvolles Angriffsspiel zu.
So standen bis zur Halbzeit dann auch nur 8 eigene Tore auf der Anzeigetafel.
Auch im zweiten Durchgang zeigte sich diesmal kaum Besserung.
Obwohl uns die defensive Abwehrvariante ein paar Ballgewinne bescherte brachte uns das wenig Sicherheit und der zweite Durchgang war quasi ein Spiegelbild des ersten.
Am Ende gab es eine verdiente Klatsche, die die Eine oder Andere zum Nachdenken anregen sollte.

Für den RHV spielten:
Isi (Tor), Leo (3), Henni, Anna (2), Emily, Klara (6), Tessa (2), Melli (3)

Von |2022-08-10T21:04:19+02:0010.10.21|Kategorien: Archiv wJA|

wJA – SSV Heidenau – RHV 35:21

Die Saison 2021/22 hält für unsere Mädels eine echte Herausforderung bereit.

Um über eine ganze Saison hinweg spielfähig zu bleiben müssen wir mit einer fast kompletten B-Jugendmannschaft eine Altersklasse höher starten.

Dass das eine echte Härteprüfung wird, bekamen sie am Sonntag in Heidenau zu spüren.

Ganze 8 Minuten lang, bis zum 4:4, waren wir in der Lage den Gegnerinnen Paroli zu bieten, mit fortschreitender Spieldauer wurde der Alters- und Entwicklungsunterschied immer deutlicher. Bis zur Halbzeit gerieten wir bereits mit 17:09 ins Hintertreffen.

Die 2. Halbzeit gestaltete sich mit 12 geworfenen Toren für uns etwas freundlicher. Die Umstellung auf eine offensivere Abwehrvariante führte auch zu wenigeren Gegentoren aus dem gebundenen Spiel. Doch einige technische Fehler im eigenen Angriff luden die Gastgeber zum Kontern ein.
Alles in allem war es ein sehr lehrreicher Vormittag für unsere Mädels, insbesondere beim Thema Handlungsschnelligkeit und Konsequenz bei den eigenen Spielhandlungen spielt der Altersunterschied keine Rolle.

Lehrgeld zahlten:
Lilly, Isi (beide Tor), Leo (3), Henni (1), Anna (1), Emily (3), Marie (1), Klara (8), Alexa (1), Tessa (1), Melli (2)

Von |2022-08-10T21:05:49+02:0028.09.21|Kategorien: Archiv wJA|

Hilfe für Flutopfer

Liebe Handballer/innen,

jeder von Euch hat sicher von der Flutkatastrophe in Rheinland/Pfalz und Nordrhein-Westfalen gehört. Neben den privaten Schicksalen gibt es auch Sportvereine, die es besonders hart getroffen hat. Wir selbst kennen dies von den Hochwassern 2002 und 2013. Auch wir erhielten damals finanzielle Hilfen von fremdem Vereinen. Daher wollen WIR gerne dieses Mal einen betroffenen Verein unterstützen.

Somit unser Aufruf: redet in euren Mannschaften und mit euren Trainern und Eltern …und sammelt fleißig Geld. Vielleicht ist dies auch ein guter Verwendungszweck für einen Teil der Mannschaftskassen?

Egal, welcher Betrag. Ihr könnt diesen bis zum 15.08.2021 auf unser Vereinskonto mit dem Betreff: „Spende Fluthilfe“ einzahlen. Wir werden bis dahin einen betroffenen Verein ausfindig machen und diesem dann den gesamten Betrag zukommen lassen. Wir hoffen, ihr unterstützt diese Idee und es kommt viel zusammen…

Euer RHV-Vorstand

P.S. Wer eine Spendenquittung benötigt, sendet bitte nach der Überweisung eine E-Mail: finanzen@radebeuler-hv.de mit dem Betreff: Spendenquittung und der Angabe des Namen des Spenders und der vollständigen Adresse.

Unsere Kontoverbindung lautet:

Radebeuler Handball-Verein e. V.
Kreissparkasse Meißen
Betreff: “Spende Fluthilfe”
IBAN DE59 8505 5000 3000 1546 03
BIC: SOLADES1MEI

Von |2022-08-10T21:07:55+02:0024.07.21|Kategorien: Archiv, Vereinsinfo|
Nach oben