wJA – SG Klotzsche – RHV 34:16

Das zweite Spiel der Saison führte unsere A-Mädchen nach Klotzsche und leider gelang es der Mannschaft abermals nicht ihr Leistungsvermögen abzurufen.
Da vor 14 Tagen die offensive Deckungsvariante deutlich besser funktionierte, wollten wir diese von Anfang an spielen.
Aber 18 Gegentore bis zur Halbzeit lassen schon vermuten, dass das diesmal nicht der Fall war. Viel zu selten kamen wir überhaupt in die Zweikämpfe und wenn doch,
wurden sie nicht mit Überzeugung geführt.
Die Offensive setzte nahtlos am Heidenauspiel an, die Masse an technischen Fehlern ließ einfach kein druckvolles Angriffsspiel zu.
So standen bis zur Halbzeit dann auch nur 8 eigene Tore auf der Anzeigetafel.
Auch im zweiten Durchgang zeigte sich diesmal kaum Besserung.
Obwohl uns die defensive Abwehrvariante ein paar Ballgewinne bescherte brachte uns das wenig Sicherheit und der zweite Durchgang war quasi ein Spiegelbild des ersten.
Am Ende gab es eine verdiente Klatsche, die die Eine oder Andere zum Nachdenken anregen sollte.

Für den RHV spielten:
Isi (Tor), Leo (3), Henni, Anna (2), Emily, Klara (6), Tessa (2), Melli (3)

Von |2021-10-12T15:56:30+02:0010.10.21|Kategorien: Spielberichte, wbl. Jugend A|

wJA – SSV Heidenau – RHV 35:21

Die Saison 2021/22 hält für unsere Mädels eine echte Herausforderung bereit.

Um über eine ganze Saison hinweg spielfähig zu bleiben müssen wir mit einer fast kompletten B-Jugendmannschaft eine Altersklasse höher starten.

Dass das eine echte Härteprüfung wird, bekamen sie am Sonntag in Heidenau zu spüren.

Ganze 8 Minuten lang, bis zum 4:4, waren wir in der Lage den Gegnerinnen Paroli zu bieten, mit fortschreitender Spieldauer wurde der Alters- und Entwicklungsunterschied immer deutlicher. Bis zur Halbzeit gerieten wir bereits mit 17:09 ins Hintertreffen.

Die 2. Halbzeit gestaltete sich mit 12 geworfenen Toren für uns etwas freundlicher. Die Umstellung auf eine offensivere Abwehrvariante führte auch zu wenigeren Gegentoren aus dem gebundenen Spiel. Doch einige technische Fehler im eigenen Angriff luden die Gastgeber zum Kontern ein.
Alles in allem war es ein sehr lehrreicher Vormittag für unsere Mädels, insbesondere beim Thema Handlungsschnelligkeit und Konsequenz bei den eigenen Spielhandlungen spielt der Altersunterschied keine Rolle.

Lehrgeld zahlten:
Lilly, Isi (beide Tor), Leo (3), Henni (1), Anna (1), Emily (3), Marie (1), Klara (8), Alexa (1), Tessa (1), Melli (2)

Von |2021-10-12T15:56:46+02:0028.09.21|Kategorien: Spielberichte, wbl. Jugend A|
Nach oben