B-Jugend männlich – Bericht vom 02.10.2021

TSV Radeburg – Radebeuler HV 23:24(8:7)

Stardebüt für unseren vereinsbesten Trainingsgehilfen. Unter Co-Coach Thomas Bodenstein haben die B-Junioren ihr erstes Auswärtsspiel hinter sich gebracht…und wie es sich gehört berichtet der kleine Dichterfürst uns auch wie es war…

Knapper Auswärtssieg in Radeburg.

Die B-Jugend reiste, wieder mit geringer Besetzung, zum TSV 1862 Radeburg. Auch die Gastgebermannschaft war personell mit 9 Spielern nicht gerade überbesetzt. Dahingehend hatten wir also keinen Nachteil.

Der Auftakt verlief nach Maß. Die Abwehr stand gut. Birk im Tor hielt von Anfang an stark. Ein 3:0 Lauf veranlasste den Gegner nach 7.00 min zur Auszeit. Danach ging es auf und Ab. Wir konnten uns durch einige Fehler nicht richtig absetzen und hielten somit den Gegner im Spiel. Dieser kämpfte sich in Spielminute 20 zum Ausgleich. In die Halbzeitpause ging es mit einem Tor Rückstand.

In der Kabine übernahm Aufbauspieler Julius Fischer die Verantwortung zur weiteren taktischen Vorgehensweise in der 2. Halbzeit. Es hieß, Tempo zu gehen, um die leichten konditionellen Nachteile des Gegners zu unserm Vorteil zu nutzen.

Der Beginn der 2. Halbzeit verlief nicht so temporeich wie erhofft. Die Gastgeber stellten die Deckung um. Julius wurde manngedeckt und konnte somit sein Aufbauspiel nicht wie gewohnt fortsetzen. Auch der gegnerische TW wurde getauscht, was sich als erfolgreich heraus stellte.  Der neue zwischen derb Pfosten stellte uns vor Schwierigkeiten. Er hielt freie Würfe und 7m und somit auch seine Mannschaft im Spiel. 

Ab jetzt wurde der Siegeswille erst recht geweckt. Jeder übernahm Verantwortung. Nach seiner Fußverletzung und einer kurzen Selbstbehandlung auf der Bank , biss Fritjof die Zähne zusammen und kämpfte bis zum Schluss für seine Mannschaft.

In der letzten Spielminute stand es Unentschieden und wir hatten den Ball. Julius übernahm 3 Sekunden vor dem Schlusspfiff die Verantwortung und warf, zur Erleichterung aller,   , das Siegtor zum 23:24 Endstand.

Cedrik hat mit 9 Toren und Julius mit 6 Toren maßgeblich zum knappen Auswärtssieg beigetragen, obwohl auch ein Unentschieden gerechtfertigt gewesen wäre.

Ein Dank auch wieder an die Jungs der C- Jugend Arthur und Deniz für die Unterstützung.

Ebenfalls möchte ich mich bei Trainer Johannes Hartmann für das Vertrauen bedanken. Er war selbst Auswärts beim HC Elbflorenz für die 1. Männer des RHV unterwegs.

Hier gehts um Protokoll https://hvn-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaDokumentHBDE.woa/wa/nuDokument?dokument=meetingReportHB&meeting=7003140

Von |2021-10-07T11:34:00+02:0003.10.21|Kategorien: mnl. Jugend B|

Spielbericht männliche Jugend B vom 25.09.2021

Radebeuler HV – SG Klotzsche 36:23 (15:10)

Die RHV B-Jugend hat den Hungerkampf für die Saison 2021/2022 begonnen. Mit einem deutlichen Heimsieg und einem über die breite funktionierendem Aufbauspiel wurden die Dresdner aus der Flughafenregion deutlich besiegt.

Jugendarbeit am seidenen Faden.  Eine A-Jugendtruppe mit 2 Torhütern und 7 Feldspielern,-da kann sich unsere B- Jugend zum aushelfen bereit halten.  Selbst ist man aber auch nur eine Truppe von einem Torhüter und 9 Feldspielern, die sich an der C- Jugend bedient,  welche 11 Feldspieler ohne einen einzigen Torhüter sind. Eines ist dabei ganz sicher, – wenn wir damit heil durch die Saison kommen, haben wir in drei Mannschaften einen Vereinsgedanken gefestigt, – Zusammenhalten! Da ist es dann auch extrem löblich, dass mit Jannik heute ein Kreisläufer zum Spiel da war,  der eigentlich Jugendweihe hatte.  Da haben wir schon andere Gründe gehört nicht zu kommen. Ein starkes Statement! So war man dann wenigstens Spielfähig nebst der Verletzung von Linus, Elias und Jan…

Das Spiel an sich begann erwartet verhalten. Viele technische Fehler auf beiden, was das 5:5 zur 10. Minute begründete. Erst ab diesem Punkt gelang es unseren B- Agenten ihre technisch bessere Ausbildung zu untermauern und sich abzusetzen. Ein 5-Tore-Polster zur Halbzeit war die Konsequenz. Die in der zweiten Halbzeit defensivere Abwehr der Gäste spielte uns dann noch mehr in die Karten.  Rückraumabschlüsse und damit einfache Tore kamen nun dazu.  Die folgende Konsequenz war, dass die Abwehr noch mehr auf die Ballträger reagierte,  was nun auch noch zu schönen Abschlüssen über den Kreis oder die Außen führte. Die spielerische Komponente,  die dazu erst führt, wurde von allen Spielern heute wunderbar begriffen und stellt das Training der letzten Wochen als Erfolg dar. Dafür opfert ein Trainer dann auch gern seine Freizeit! Nicht nur Ehrgeiz, Teamgeist und Wille, nein, erst Spielwitz rundet das Erlebnis Handball so richtig ab. An dieser Leistung muss weiter angesetzt werden.

Fakten:

– ein großen Dank an Deniz und Arthur für ihr aushelfen. Beide bewiesen eine wunderbare Spielchemie und fügten sich nahtlos ins Spiel ein.

– gegen eine 5:1-Abwehr haben unsere Jungs noch etwas Nachholbedarf. Leider stand man sich oft selber im Weg, als man versuchte die Abwehr zu knacken.

– die Abwehr im Gesamtverbund ist leider noch nicht bissig genug.  Etwas mehr Leidenschaft um jeden Ball hätte die Abwehrarbeit heute viel mehr erleichtert.

– unsere Außen waren heute sehr treffsicher,  jedoch vermisst man von ihnen aus der Abwehr heraus ein schnelleres umschalten.

Für den RHV spielten:

Birk Böhme (TW), Julius Fischer, Cedrik Lesch, Jannik (Teamplayer) Malchau, Fritjof Hawemann, Emil Häßler, Arthur Bodenstein, Albert Grünberg, Deniz Elsner

Hier gehts zum Spielprotokoll https://hvs-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaDokumentHBDE.woa/wa/nuDokument?dokument=meetingReportHB&meeting=7003216

Von |2021-10-04T09:20:11+02:0026.09.21|Kategorien: mnl. Jugend B|
Nach oben