Radebeuler Handballverein - RHV



Mannschaft - weibliche Jugend C1

Sachsenliga weibliche Jugend C

PlatzMannschaftSp.guvTorePunkteDiff.
1HC Leipzig10910314 : 14419 : 01170
2SG Rödertal/Radeberg10811323 : 22517 : 0398
3BSV Sa. Zwickau9702286 : 21614 : 0470
4VfL Meißen9504241 : 23510 : 086
5TBSV Neugersdorf10406188 : 27108 : 12-83
6Koweg Görlitz9306211 : 23006 : 12-19
7SC Markranstädt9108170 : 24402 : 16-74
8Radebeuler HV100010145 : 31300 : 20-168

Die nächsten Spieltermine der Liga

DatumUhrzeitHeimGastSpielstandSpielort

 

Spielkalender

 

DatumUhrzeitHeimGastSpielstandBericht
01.09.201814:15Koweg GörlitzRadebeuler HV
40 : 14
Bericht
08.09.201810:30Radebeuler HVTBSV Neugersdorf
27 : 31
16.09.201813:15HC LeipzigRadebeuler HV
48 : 10
22.09.201810:30Radebeuler HVSC Markranstädt
22 : 34
29.09.201810:30Radebeuler HVSG Rödertal/Radeberg
18 : 35
03.10.201811:00VfL MeißenRadebeuler HV
39 : 20
21.10.201810:30Radebeuler HVBSV Sa. Zwickau
16 : 44
31.10.201811:00Radebeuler HVKoweg Görlitz
18 : 42
04.11.201812:30TBSV NeugersdorfRadebeuler HV
0 : 0
10.11.201810:30Radebeuler HVHC Leipzig
0 : 0

Spielberichte

Spielkalender

01.09.2018 - Koweg Görlitz : Radebeuler HV - 40:14

Abenteuer Sachsenliga
Koweg Görlitz- Radebeuler HV 40:14

Mit kleinem Kader startete der RHV Tross heute in Richtung Görlitz, eine Premiere stand an. Auf unsere neu formierte C1 Jugend wartete das erste Punktspiel in der Sachsenliga, Neuland für Spielerinnen und Trainergespann. Dementsprechende Nervosität schon vor Spielbeginn in der Kabine. Die aufbauenden Worte vom heutigen Cheftrainer Ulf Schütze wurden -ungewohnt diszipliniert- förmlich aufgesogen: auf die eigenen Stärken konzentrieren, aktiv in der Abwehr arbeiten und einfach ?einen schönen Handball spielen? war die Ansage. Der Anpfiff kam und dann...na ja, ?Schockstarre? trifft es wohl am ehesten. Über die ersten 25 min des Spiels bleibt nicht viel zu sagen. Halbzeitstand zur Pause 22:3. Bilanz bisher- hängende Gesichter, 5 vergeben Siebenmeter und gefühlte 25 freie Fehlwürfe aufs gegnerische Tor.
Trotz gedrückter Stimmung in der Kabine wurde konstruktiv ausgewertet. Taktikfuchs Ulf schwor alle noch einmal auf das so intensiv trainierte Abwehrverhalten ein und hatte sogar eine kleine Schwäche bei der stark auftretenden Görlitzer Torfrau ausgeguckt. Nach kleiner personeller Umstellung auf der Platte zeigte sich bei Anpfiff hier und da sogar wieder ein kleines Lächeln auf den Gesichtern unserer Mädels.
Bei Start der zweiten Hälfte erwischten unsere jungen Wilden dann auch einen deutlich besseren Start- nach 13 Sekunden das erste Tor für den RHV. 3 Minuten und 3 weitere Tore für den RHV später, blitzte neu erwachter Kampfgeist auf. Zwar hatten wir gegen die wieselflinken Görlitzerinnen besonders im Umschaltverhalten weiterhin oft das Nachsehen, aber der Spielverlauf war nun deutlich ausgeglichener.
Die schlussendlich hohe Niederlage an der Anzeigetafel lag heute vor allem an der schlechten Wurfausbeute von HZ 1. Auch die noch ungewohnte Spielzeit von 2x 25 min und die fehlenden Wechselmöglichkeiten merkte man einigen Mädels heute deutlich an. Aber Kopf hoch! Die Nervosität wird weniger werden, an das höhere Tempo werden wir uns gewöhnen, an der Kondition kann man arbeiten und die Einstellung, besonders in der Zweiten Hälfte hat gestimmt.

Wir sind gespannt- auf den 09.08. um 10:30 Uhr in heimischen Elbhalle gegen Neugersdorf.

Es spielten: Nele (4), Heidi (6), Emily, Klara, Lilly (TW) Friederike (1), Henriette, Leonie (3)
Als Motivator auf der Bank: Ulf und Jule


 

Impressum | Datenschutzerklärung | Zugriffe seit September 2012: 1 / 1019020