Radebeuler Handballverein - RHV

Mannschaft - 1. Männer

zum Pokal

Verbandsliga Männer Staffel Ost

Foto
PlatzMannschaftSp.guvTorePunkteDiff.
1Radeberger SV2200057 : 04304 : 0014
2Radebeuler HV2200047 : 04004 : 007
3SV Niederau2200057 : 05104 : 006
4SC Riesa1100024 : 01802 : 006
5Stahl Rietschen1100024 : 02002 : 004
6HSV Dresden II1100024 : 02202 : 002
7SF 01 Dresden2101046 : 04802 : 02-2
8Kurort Hartha1001022 : 02400 : 02-2
9HC Elbflorenz 2006 III1001021 : 02400 : 02-3
10HSV 1923 Pulsnitz1001020 : 02400 : 02-4
11ESV Dresden2002042 : 04800 : 04-6
12HC Großenhain2002047 : 05400 : 04-7
13OHC Bernstadt2002048 : 06300 : 04-15

Die nächsten Spieltermine der Liga

DatumUhrzeitHeimGastSpielstandSpielort

 

Spielkalender

 

DatumUhrzeitHeimGastSpielstandBericht
19.09.202018:00Radebeuler HVESV Dresden
21 : 17
Bericht
26.09.202018:00HC GroßenhainRadebeuler HV
23 : 26
03.10.202018:00Radebeuler HVSC Riesa
Mich./Schl.
10.10.202018:15Stahl RietschenRadebeuler HV
Olbr./Rich.
18.10.202017:00Radebeuler HVKurort Hartha
Lenz/Rugi.
24.10.202018:00Radebeuler HVOHC Bernstadt
Neub./Ulbr.
08.11.202013:00HC Elbflorenz 2006 IIIRadebeuler HV
15.11.202017:00Radebeuler HVSV Niederau
21.11.202017:00HSV Dresden IIRadebeuler HV
28.11.202018:00Radebeuler HVHSV 1923 Pulsnitz
12.12.202018:00Radebeuler HVSF 01 Dresden
09.01.202117:00Radeberger SVRadebeuler HV
16.01.202119:00ESV DresdenRadebeuler HV
23.01.202118:00Radebeuler HVHC Großenhain
30.01.202117:00SC RiesaRadebeuler HV
06.02.202118:00Radebeuler HVStahl Rietschen
27.02.202118:00Kurort HarthaRadebeuler HV
07.03.202117:00Radebeuler HVHC Elbflorenz 2006 III
14.03.202117:00SV NiederauRadebeuler HV
20.03.202118:00Radebeuler HVHSV Dresden II
18.04.202116:30HSV 1923 PulsnitzRadebeuler HV
02.05.202115:00SF 01 DresdenRadebeuler HV
08.05.202118:30OHC BernstadtRadebeuler HV
16.05.202116:30Radebeuler HVRadeberger SV

Spielberichte

Spielkalender

19.09.2020 - Radebeuler HV : ESV Dresden - 21:17

Die Männer des Radebeuler HV belohnen sich nach einer harten Vorbereitung, zum Saisonauftakt mit einem 21:17 Sieg über den ESV Dresden selbst. In den ersten Minuten erkannte man aber schon altes Leid und zwar das Überzahlspiel. So eröffnete die Gäste die Partie mit dem 0:1 in der 4 min. und das in Unterzahl. Bis zur 17. Min konnte sich der ESV dann leicht mit 3 Toren auf 3:6 absetzen. Zu diesem Zeitpunkt war das Radebeuler Angriffspiel mit zu wenig Ideen und Tempo gefüllt und Trainer Daniel Schmidt war nicht zufrieden und holte die Jungs zur Auszeit. Jetzt lief es deutlich besser, im Angriff kam jetzt mehr Zug dahinter, so das man von allen Positionen aus Gefahr ausstrahlte. In der Deckung legte man noch eine Schippe drauf und man egalisierte bis zur HZ den 3 Tore Rückstand und ließ auch nur noch 3 Tore der Gäste zu. In die HZ ging es dann mit einem Spielstand von 9:9.

In der 2HZ ging das Spiel über große Strecken weiter, wie in der 1. HZ. Beide Mannschaften definierten sich über ihre Deckung und verhinderten immer wieder den Torabschluss. Wobei man sagen muss, dass das Angriffspiel beider Teams besonders im Aufbau sehr schleppend war. Viel gekreuze aber kein wirklicher Druck auf das Tor. Das bestraften auch die Schiedsrichter immer wieder mit Zeitspiel. In der 43 min. zog die Radebeuler Bank ihre Auszeit. Das Angriffsspiel sollte mit mehr 1:1 Aktionen und Kreisanspiele wiederbelebt werden. Was dem Gastgeber auch gelang. Die Deckung stand weiter und über Ballgewinne und einem jetzt gut eingestellten Angriff zogen die Lößnitzstädter an den Dresdnern in der 50 min. mit 15:14 vorbei. Bis zur Auszeit durch unsere Gäste in der 55 min. baute man die Führung um 3 Tore auf 18:15 aus. Aber diese brachte keine Wende mehr, auch in den letzten 5 min stellten die Radebeuler klar, das die Punkte heute im Stahlbad bleiben. Die Freude war trotz nicht so überzeugender Angeiffsleistung groß. Hatte man erst vor knapp 2 Monaten zum Saisonabschluss kräftig gejammert, das man seit über 8 Jahren nicht mehr gegen den ESV gewonnen hat. Naja alles hat ein Ende, auch der ESV hat eins!

Nächste Woche geht es zum Derby nach Großenhain, wo wir in den letzten beiden Jahren unseren Fluch brechen konnten. Dennoch ist Obacht angesagt, denn auch die Großenhainer geben uns die Punkte nicht so einfach mit.

Tops des Spiels
- endlich wieder Wettkampf
- Auftaktsieg zur Saison, hatten wir schon lange nicht mehr!
- starker Deckungsverbund
- Mannschaftliche Geschlossenheit
- Sebastian Niesen mit 5 Treffern und starkem Blockverhalten
- Stimmung war klasse, danke an unsere Fans

Flops des Spiels
- neues Trikot nach 10 min kaputt
- zu viele technische Fehler
- zu wenig Druck und Tiefe im Aufbau
- Überzahlspiel!


 

Impressum | Datenschutzerklärung | Zugriffe seit September 2012: 1 / 1614159