Radebeuler Handballverein - RHV

Mannschaft -

Bezirk Sachsen-Mitte 19/20

PlatzMannschaftSp.guvTorePunkteDiff.
1Radebeuler HV101000203 : 11920 : 0084
2SG Klotzsche10811199 : 14517 : 0354
3HSV Dresden II8413153 : 12409 : 0729
4HC Elbflorenz 2006 II4202077 : 07304 : 044
5Radebeuler HV II8206104 : 14704 : 12-43
6HC Großenhain4103058 : 06602 : 06-8
7SG Niederau-Meißen II4103066 : 09002 : 06-24
7TSV Dresden-Bühlau4103048 : 07202 : 06-24
9NSG Dresden NordWest2002027 : 03500 : 04-8
10HSV Weinböhla2002025 : 03800 : 04-13
11USV TU Dresden4004027 : 07800 : 08-51

Die nächsten Spieltermine der Liga

DatumUhrzeitHeimGastSpielstandSpielort
17.11.201911:00Radebeuler HV IIUSV TU Dresden
16 : 9
Elb-SH Radebeul West
17.11.201911:45HSV Dresden IISG Niederau-Meißen II
18 : 21
Elb-SH Radebeul West
17.11.201912:45HSV Dresden IIUSV TU Dresden
21 : 6
Elb-SH Radebeul West
17.11.201913:30Radebeuler HV IISG Niederau-Meißen II
21 : 20
Elb-SH Radebeul West

 

Spielkalender

 

DatumUhrzeitHeimGastSpielstandBericht

Spielberichte

Spielkalender

08.09.2019 - Radebeuler HV : TSV Dresden-Bühlau - 19:8

Lange nichts mehr gehört von den Teens in Black? Diese tolle Truppe gibts aber noch. Nachdem die Erfolge der letzten Saison leider nicht schriftlich in die Geschichtsbücher des Vereins eingetragen wurden (schäm dich Schreiberling- Mach Ich!), befinden wir uns nun schon in einer neuen Spielzeit. Nach gefühlten 6 Wochen Ferien ist die lange Weile wieder vorbei. An zwei Tagen die Woche steht die Hallentür zwischen Hitzefrei und Abendbrot wieder offen. Drei Wochen wurde fleißig trainiert und schon war es soweit, der erste Spieltag ist da. Im eigenem Wohnzimmer begrüßten wir die beiden Mannschaften aus Dresden, einmal Bühlau und einmal Elbflorenz. Bevor es aber los gehen konnte gab es noch die Hürde mit dem Laptop zu nehmen. Hast du Moorhuhn? Klares Nein! Ich glaube die daddeln heute alle Fortnite. Wir schweifen ab. Zurück zum Handball. Nach intensiven Trainingswochen wussten wir genau wo wir stehen. Nämlich in unseren altehrwürdigen Holzoper. Bestimmt weis kaum einer wann der Mythos das letzte mal besiegt wurde und hier Punkte entführt wurden. Falls doch meldet euch bitte nicht und es gibt auch nichts zu gewinnen. Lasst mir einfach meinen Glauben. Genug des vorwörtlichen Geplänkels, rein ins Spiel! Der RHV legte präzise los wie ein Uhrenwerk wo ein Rad ins andere greift. 5 min. 5:0 Die Teens legten einen Spielwitz und ein Tempo an den Tag welches seines gleichen suchte. Eine Auszeit des Gegners konnte dem auch nicht entgegen wirken. Das Radebeuler Uhrwerk lief unaufhaltsam weiter. Bis zum Pausentee setzten die Nachwuchsagenten sich auf 11:1 ab. In der Hz. gab es viel Lob und die frage Wisst ihr noch was wir die letzten Wochen trainiert haben? Alle wussten natürlich was gemeint war, mehr oder weniger. Dadurch war das Tempo etwas raus aber immer noch sehr Sehenswert was die Radebeuler ablieferten. Über die kleineren Fehler sehen wir mal hinweg, da jeder sich voll rein hängte um die neuen Aufgaben vom Trainer zu erfüllen. Mit positiven Erkenntnissen und ungefährdet landeten die ersten Punkte im Sack.


 

Spielkalender

08.09.2019 - Radebeuler HV : HC Elbflorenz 2006 II - 24:21

Im zweiten Spiel des Tages hieß der Gegner Elbflorenz, welcher auch etwas stärker einzuschätzen galt. Nach zwei Spielen Pause war man zwar ausgeruht, musste aber auch den Fokus erstmal wieder finden. So ging es mit offenem Visier hin und her. 8:6 Die Gäste nahmen die Auszeit, der RHV nutzte sie. Es wurden kleine Korrekturen vorgenommen und die Nachwuchsagency zog bis zur Pause davon. 14:8 Der zweite Abschnitt gestaltete sich im Ziehharmonikaeffekt. 17:10 ; 18:17 ; 24:19 Man konnte behaupten die Teens in Black bestimmten zu jeder Zeit das Spielgeschehen. Mit angezogener Handbremse ließen sie ein mitwirken des Gegners am Spiel zu. Wenn die Bremsen gelöst wurden spielten nur noch die MIB Rekruten. Am Ende schickte man die Dresdner mit elbflorenzationellen Grüßen und ohne Punkte nach Hause. 24:21



Aufstellung und Spieldetails im online-Protokoll


 

Spielkalender

15.09.2019 - Radebeuler HV : NSG Dresden NordWest - 18:14

Am zweiten Spieltag der Saison gingen die Teens in Black auf Reisen. Ziel des sonntäglichen Ausfluges, Flughafencity. Vor dem ersten Spiel gabs jedoch schon den ersten Kampf zu bestreiten. Aufgrund einer Baustelle ging die Parkplatzsuche in die Verlängerung, konnte aber erfolgreich verbucht werden. Nach 10 km Fussmarsch an der Halle angekommen begrüßte uns Frau Gloer. Schuhe aus! Nein in Wirklichkeit saß da ein freundlicher junger Mann der den Koffeinhaushalt der Zuschauer managte. Die Schuhe mussten wir aber trotzdem ausziehen. Alle außerplanmäsigen Hürden genommen, stand das übliche Prozedere an. In Schale schmeißen, Warm machen und Moorhuhn kennt hier auch keiner. Gegenüber stand uns die NSG Dresden, meines Wissens nach ein Zusammenschluss aus Sportfreunden und Eisenbahnern. Da das auch so ziemlich das einzige war was wir wussten hieß die Devise Schau mar mal. Gut angefangen, schlecht weiter gespielt und stark nachgelassen sollte das Spiel ganz trefflich beschreiben. Irgendwie neben der Spur versuchten die Teens das Geschehen so gut es eben geht zu gestalten. Warum auch immer waren die Fähigkeiten an diesem Tag jedoch ziemlich eingeschränkt. Zur Pause noch leicht in Führung geriet der RHV im zweiten Durchgang dann ins hintertreffen. So sah man sich gezwungen dem Kampfrichter einen Kartentrick zu zeigen, der dann prompt vor lauter Begeisterung die Sirene drückte. Auszeit! In der E-Jugend habt ihr besseren Handball gespielt, also Manndeckung. Diese trug auch sofort Früchte und der  Gegenspieler rannte allein aufs Tor zu. Allerdings wirkte das wie der morgentliche Wecker. Ab hier sahen die Zuschauer eine lupenreine Manndeckung. Ohne Foulspiele wurde ein Ball nach dem anderen erobert. Nach vorn wurde jetzt gefightet und gewühlt, gespielt wurde aber immer noch wenig. Trotzdem haben die Jungs sich durchgebissen und somit auch nicht unverdient die Punkte nach Hause geholt.


 

Spielkalender

15.09.2019 - Radebeuler HV : HSV Weinböhla - 17:9

Glücklicherweise für die Teens in Black musste man gleich wieder gegen Weinböhla zurück auf die Platte. Das erspart die Predigt des Trainers und allgemein ist es ja eh besser nach vorn zu blicken. Neues Spiel, neues Glück und vielleicht wollt ihr doch noch zeigen was ihr könnt. Damit war die Marschroute klar. Über eine gute Zusammenarbeit zwischen Abwehr und Torhüter holte man sich erst einmal die nötige Sicherheit. Im Angriff führten überwiegend Einzelaktionen zum Erfolg. Abgekürzt spielten die Jungs die 30 Minuten solide runter ohne Gefahr zu laufen Punkte liegen zu lassen. Auch wenn der Handballästhet sich das vielleicht anders wünscht muss man doch den Hut ziehen vor den jungen Kerlen wie sie auch einen schlechten Tag meistern. Und mal ehrlich das kennen wir doch alle. Weiterhin ist es positiv zu bewerten das der RHV über die ganze Breite im Kader kommen kann. An beiden Spieltagen trugen sich jeweils alle Feldspieler in die Torschützenliste ein. Dies sollte auch das Ziel sein für kommendes Wochenende, denn da heißt es wieder Hurahandball in der Holzoper.



Aufstellung siehe online-Protokoll


 

Spielkalender

06.10.2019 - Radebeuler HV : HC Großenhain - 17:11

RHV : HC Großenhain 17:11

Da jede gute Soap mit einem Rückblick beginnt?Was bisher geschah. Die Teens in Black wollten wieder Hurrahandball spielen. Dafür konnte man sogar die zweite Vertretung des RHV gewinnen. Unter dem Motto Punktspiel mit Trainingspielcharakter, zeigten beide Teams bei einem gemütlichem Schiebchen was man unter der Woche so trainiert. Ziemlich gleichwertig ging`s hin und her, nur mit dem Unterschied das die D1 sich mit Toren belohnt und die D2 es versäumte die ebenfalls gute Spielweise mit Toren zu belohnen. Die fehlenden Abwehrreihen ignorieren wir mal an dieser Stelle, schließlich sind wir ja alle Buddys und wollen keinem weh tun. RHV : RHV II 22:11
Als nächstes trat der HSV II an um die weiße Weste der Radebeuler Teens zu beflecken. Das sie durchaus dazu in der Lage sind haben sie gegen Klotzsche unter Beweis gestellt. Das reichte den Jungs scheinbar aber nicht um den Gegner ernst zu nehmen. So kam es wie es kommen musste, unkonzentriert und überheblich wurde die Fehlerquote in den Himmel geschraubt. Unverdient blieben die Punkte jedoch trotzdem in Radebeul und die Erkenntnis dass nicht immer der Bessere gewinnt. RHV : HSV II 18:17
In der Vorwoche ging es wieder nach Klotzsche, wo es RHV like beständig unbeständig weiter gehen sollte. Gegen die SG Niederau/Meißen legten die Teens in Black ein total Schizophrenes Spiel hin. 1.Hz. schlecht bis grottig! 8:10. 2.Hz. ohne Fehl und Tadel 14:1 Summa Summarum 22:11 gewonnen. Auch das zweite Spiel gegen USV TU Dresden erinnerte eher an Berg und Talbahn als an das eigentliche Ziel. Sagen wir einfach mal solide mit 19:11 wanderten die Punkte auch aufs RHV Konto.

Am Wochenende war es dann endlich so weit. Spitzenspiel gegen Klotzsche. Moment der HC Großenhain war auch da? Das hieß für beide Mannschaften erstmal die Rödertaler zu bespielen. Im Gegensatz zu den Vorwochen zeigten sich die Teens in Black in verbesserter Form. Zu Beginn ging es noch im offenen Schlagabtausch hin und her ehe man sich mehr und mehr auf den Gegner einstellen konnte. Die spielerische Überlegenheit des RHV wurde deutlicher, nur die Chancenauswertung hätte besser sein können. Die Abwehr stand ebenfalls sehr gut, zumindest solange bis dann einer die Geduld verlor und meinte aus dem Verbund raus stürzen zu müssen. Alles in allem wurde die Fehlerzahl aber gering gehalten und die nächsten zwei Zähler waren eingefahren. 17:11


 

Spielkalender

06.10.2019 - Radebeuler HV : SG Klotzsche - 27:13

RHV : SG Klotzsche 27 : 13

Aber jetzt war es endlich so weit. Topspiel. Der Tabellenführer aus Radebeul gegen den zweiten aus Klotzsche. Beide Teams waren bis dato nach jeweils 9 Spielen ungeschlagen. Jeder erwartete ein spannendes Duell auf Augenhöhe um die Herbstkrone. Das Team was es mehr will wird das Ding auch ziehen. Dieser Wille war bei den Teens von Anfang an spürbar. Heiß wie Frittenfett und diszipliniert bauten sie in der Abwehr die schwarze Wand auf. Im Angriff bewiesen sie Ruhe und Geduld. Bewegung, sicheres Passspiel und wenn sich eine Lücke öffnet eiskalt zu schlagen. 3:0 So zwang man den Gegner schon nach vier Minuten zur Auszeit. Unsererseits nutzten wir die kurze Pause um der Mannschaft weiter Selbstvertrauen einzuimpfen, weil es war ja alles perfekt. Perfekt ging es auch weiter, Ballgewinn und Tor. 4:0 Im Gegenzug spielten die Gäste schneller und geradliniger aufs Tor und fanden die erste Lücke in der schwarzen Wand. Das war aber nur ein kleiner Hinweis für den RHV nicht nachzulassen. Es folgte ein weiterer 5:0 Lauf. Mittlerweile hatten die MIB Rekruten sich in einen Rausch gespielt dem die SG nichts entgegensetzen konnte. Die Hz.Sirene war des einen Freud und des anderen Leid. 13:4 Während Klotzsche sich angeknockt Richtung Bank verzog, wollte der RHV am liebsten auf der Platte bleiben und weiter machen. Ein ungeschriebenes Gesetz der RHV Statuten lautet ja bekanntlich beständig unbeständig. Doch nicht an diesem Tag. Man beschloss Regeln zu brechen und konsequent weiter zu machen. Es war einfach ein Tag an dem alles gelingen sollte. Die MIB in Ausbildung dominierten auch den zweiten Durchgang nach belieben und spielten den Gegner an die Wand. Egal ob Spielerwechsel oder Positionswechsel, jeder ersetzte den anderen eins zu eins ohne das es dem Geschehen einen Abbruch tat. Die Stimmung auf der Bank war ebenfalls grandios. Wer gerade nicht spielen konnte feuerte den Rest von draußen an. Einfach ein geiler Teamspirit. Mit 27:13 zeigten die Teens in Black dem Tabellenzweiten vorübergehend deutlich die Grenzen auf. Mit weißer Weste und Herbstkrönchen gibt es erstmal eine kleine Pause um dann in der Rückrunde hoffentlich da weiter zu machen wo es aufgehört hat.

Aufstellungen in den Onlineprotokollen.


 

Impressum | Datenschutzerklärung | Zugriffe seit September 2012: 2 / 1303357