Radebeuler Handballverein - RHV

Mannschaft - männliche Jugend C

Bezirk Sachsen-Mitte 20/21

PlatzMannschaftSp.guvTorePunkteDiff.
1HSV Weinböhla4400130 : 08008 : 0050
2HC Elbflorenz 2006 II5401159 : 11008 : 0249
3TSV Dresden-Bühlau4301128 : 11706 : 0211
4Radebeuler HV3201065 : 07704 : 02-12
5Medizin Bad Gottleuba2101042 : 04502 : 02-3
6NSG Dresden NordWest3102061 : 05602 : 045
7HC Großenhain3102053 : 09202 : 04-39
8NSG RIMENI II2002045 : 06200 : 04-17
9Motor Dippoldiswalde3003069 : 09100 : 06-22
9HSV Dresden II3003067 : 08900 : 06-22

Die nächsten Spieltermine der Liga

DatumUhrzeitHeimGastSpielstandSpielort
28.11.202009:00NSG RIMENI IIHSV Dresden II
SH "Heiliger Grund" Meißen
28.11.202014:00Medizin Bad GottleubaMotor Dippoldiswalde
SH Geising
29.11.202010:00Radebeuler HVHC Großenhain
Elb-SH Radebeul West
29.11.202015:00NSG Dresden NordWestHSV Weinböhla
Lok-SH Dresden

 

Spielkalender

 

DatumUhrzeitHeimGastSpielstandBericht
20.09.202010:00Radebeuler HVMedizin Bad Gottleuba
25 : 21
Bericht
27.09.202012:30HC Elbflorenz 2006 IIRadebeuler HV
31 : 14
Bericht
11.10.202011:00Motor DippoldiswaldeRadebeuler HV
25 : 26
Bericht
07.11.202010:00Radebeuler HVNSG Dresden NordWest
14.11.202010:30HSV Dresden IIRadebeuler HV
29.11.202010:00Radebeuler HVHC Großenhain
05.12.202014:00TSV Dresden-BühlauRadebeuler HV
12.12.202010:00Radebeuler HVNSG RIMENI II
10.01.202109:15HSV WeinböhlaRadebeuler HV
16.01.202114:00Medizin Bad GottleubaRadebeuler HV
24.01.202110:00Radebeuler HVHC Elbflorenz 2006 II
27.02.202112:00Radebeuler HVMotor Dippoldiswalde
06.03.202112:00NSG Dresden NordWestRadebeuler HV
13.03.202112:00Radebeuler HVHSV Dresden II
17.04.202115:30HC GroßenhainRadebeuler HV
24.04.202112:00Radebeuler HVTSV Dresden-Bühlau
02.05.202111:00NSG RIMENI IIRadebeuler HV
08.05.202110:00Radebeuler HVHSV Weinböhla

Spielberichte

Spielkalender

20.09.2020 - Radebeuler HV : Medizin Bad Gottleuba - 25:21

Radebeuler HV : Medizin Bad Gottleuba 25:21

Wer Erinnert sich eigentlich noch an unsere Teens in Black? Um euch kurz auf die Sprünge zu helfen, das war die Pandemie vor Corona. Noch als D-Jugend agierend sorgten die kleinen Viren für viele graue Haare bei dem ein oder anderem älteren Herren. Nun aber Spass bei Seite. Die Nachwuchsagenten haben die D-Jugend als verdienter Bezirksmeister verlassen und starten diese Saison eine Altersklasse höher ebenfalls im Bezirk. Nach einer kurzen aber intensiven Vorbereitung (zumindest was Händewaschen; Desinfizieren und sonstige Hygiene betrifft) sind wir schon am ersten Spieltag angekommen. Zu Gast in der Holzoper Radebeul begrüßten wir die Mediziner aus Bad Gottleuba. Beide Mannschaften starten sehr nervös, mit vielen technischen Fehlern. Während die Trainer munter Zaunsfelder auf ihre Zettel malten, geschah auf der Anzeige wenig. OK, zu gegeben die Zeit lief wenigstens.(1:1 6Min.) Urplötzlich und völlig aus dem nichts, ein gelungener und Sehenswerter Angriff der Teens und siehe da es kam Sicherheit ins Spiel des RHV. Aus einer guten Abwehr und mit sicherem Passspiel konnte man sich langsam absetzen. (5:1; 7:3) Was dann geschah beschreiben wir mal für die Insider als RHV like. Sichere Führung und weiter so? Pffff!!! 1,5m Abstand ist nicht nur eine Coronaregel, sondern auch stink normale Abwehrarbeit bei uns. Im Angriff bot sich dasselbe Bild. 1,5m Abstand zum Gegner, nur leider ist man da viel zu weit vom Tor entfernt. In der Phase scherten die Mediziner sich aber wenig um unsere Hygienebemühungen und spielten den besseren Handball, drehten das Spiel und gingen mit einer verdienten Führung zum Pausentee. (7:9) Vom Spielverlauf war die Halbzeitansprache ziemlich easy. Erste viertel Stunde, Ja so wollen wir das. Die letzten 10 Minuten, so nicht. Man könnte der Nachwuchsagency fast schon zuhören unterstellen, denn schwuppdiewup ist der Ausgleich gefallen. Aber mit kurzer Verspätung nahmen auch die Gäste an der zweiten Halbzeit teil. Es ging im offenen Schlagabtausch hin und her, die Führung wechselte ebenso schnell, dass es für den neutralen Zuschauer (der leider nicht rein durfte) ein echt Sehenswertes spiel gewesen wäre. In der Crunchtime behielten die MIB Lehrlinge die Nerven. Karl vernagelte das Tor und seine Vorderleute nagelten die Dinger in die Maschen. (24:19) Der Endstand war dann nur noch Kosmetik 25:21. Mit einem tollem Teamspirit und einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte der erste Gegner geblitzdingst werden. Lange Zeit zum Freuen bleibt allerdings nicht, denn nächsten Sonntag geht es nach Elbflorenz, wo wir natürlich anknüpfen wollen. Vielleicht sieht man ja da den ein oder anderen Zuschauer;-)


 

Spielkalender

27.09.2020 - HC Elbflorenz 2006 II : Radebeuler HV - 31:14

HC Elbflorenz II: Radebeuler HV 31:14

Am Sonntag ging es für die Teens in Black auf Reisen. Das positivste an diesem Tag war noch die kurze Anreise. Um es vorweg zu nehmen war dies auch das einzigste was gelingen sollte. Beim Fussball wäre es einfach da könnte man sagen der Ball war zu platt, das Gras zu hoch, und das Wetter erst... Aber als Handballer muss man da schonungsloser mit sich ins Gericht gehen und nicht nach Ausreden suchen. So muss man gestehen das Harz war schuld, eindeutig das Harz. Und vielleicht das Blitzdings. Einfach mal verkehrt herum gehalten. Eigentlich ist an dieser Stelle schon alles gesagt aber versuchen wir mal einen Blick aufs Spiel zu werfen. Ich gebe zu ich komme genauso schwer in den Bericht wie die Jungs ins Spiel. Die Abwehr sah recht solide und gut aus und der Angriff eigentlich auch. 3 Gegentore nach neun Minuten sind Ok, die eigene Offensive ist auch gut, aber man darf auch mal die ein oder andere Chance nutzen. So oder so ähnlich hieß es in der ersten Auszeit. Die nächsten zehn Minuten gestalteten sich eher ausgeglichen. Für gute Aktionen belohnte man sich jedoch nicht und lief weiter einem Rückstand hinterher. 11:6 zur Hz. Ist nicht schön aber vielleicht geht da ja noch was, schließlich hatte der RHV noch nichts gezeigt von dem was er eigentlich kann. Aber wie es im Leben so ist, gibt es Tage da verliert man und es gibt Tage da gewinnen die anderen. So ein Tag sollte es werden. Ob man da von Zweikämpfen, 7m Duellen oder sonst was redet so war es nun mal. Die Enttäuschung bei den Spielern wurde zunehmend größer und das eigene Spiel immer langsamer. Alles wechseln half auch nichts, jeder fügte sich nahtlos ein in das Radebeuler Schachfigurenkabinet. Wer jetzt von Läufern, Pferden oder Türmen träumt, dem muss ich leider sagen ohne Beleidigend werden zu wollen, wir hatten nur Bauern auf dem Spielfeld. Der Schiri fand Schach aber langweilig und hob auch noch ständig den Arm wegen Zeitspiel. Wie soll man den unter so einem Stress Handball spielen? Und dann auch noch mit Harz. Kurz gesagt, die Nachwuchsagenten sind verdient unter die Räder gekommen. Jetzt heist es abhaken, aus den Fehlern lernen, fleißig trainieren und dann blitzdingsen wir das nächste mal wieder den Gegner.


 

Spielkalender

11.10.2020 - Motor Dippoldiswalde : Radebeuler HV - 25:26

Motor Dippoldiswalde : Radebeuler HV 25:26

Es ist Sonntag früh und der Wecker klingelt. Sonntag und Wecker in einem Satz? Wir bewegen uns schon wieder in einer verbotenen Zone. Während ich meine alten Knochen aus dem Bett sortierte fiel mir ein warum der Wecker klingelte. Es ist Handballwochenende. Also nochmal ein leises Mimimi, dann Brust raus, aufrechten Gang neu erfinden, denn die Teens in Black hatten eine Mission in Dippoldiswalde. Welcher Motor hat mehr PS. Der ein oder andere LKW stand auf Dippser Seite und flößte den Nachwuchsagenten erstmal Respekt ein. Aber wenn du Porsche oder Ferrari fährst überlebst du vielleicht den Zusammenprall nicht, du bist aber auch schneller Unterwegs um ohne Kollision vorbei zu ziehen. Zündung an erster Gang rein und Vollgas. (0:2) Start gewonnen, wollte man den Gastgebern keine Starhilfe geben, aber deren Motor sprang dann doch noch an. So entwickelte sich bis zum Pausentee ein Kopf an Kopf rennen mit ständig wechselnder Führung. Während die Heimmannschaft über die körperliche Pressens kam und immer wieder mit Sehenswerten Einzelaktionen zum Torerfolg kommen konnte, setzten die Teens in Black auf die spielerische Variante. Flinke Füße, einen frei spielen am sechser und Tor. Hz. 13:15 Wenn man das Ergebnis so sieht und noch dazu sagt das Beide Torhüter bis dato aber auch jeweils 10 Dinger abfischen konnten, sagt das schon einiges über das hohe Tempo aus mit welchem beide Teams agierten und lies alles für den zweiten Durchgang offen. Leider wurde die Abgasnorm im Teamkreis kurz überschritten...Furzen beim Dehnen vielleicht, aber im Teamkreis ist ein No Go Jungs. Statt grüner Plakette gabs grüne Gesichter. Die Gastgeber hatten aber ebenfalls Sand im Getriebe und so passierte erstmal nicht viel nach wieder Anpfiff. Anders als in Durchgang eins schaffte diesmal Dipps es als erster einen Gang hoch zu schalten und konnte das Spiel Stück für Stück drehen. (22:20) Mit einer hochgewachsenen 6:0 Deckung stellten sie die Nachwuchsagency vor Rätsel. So mussten der Trabi und der Wartburg die Teens erstmal in die Boxengasse holen. Nochmal frische Reifen und volltanken für den Schlussspurt. Nervensache ist ja sowieso schon immer unser Ding gewesen...Oder? Egal! Die MIB Lehrlinge behielten jedenfalls jene und drehten den Spieß wieder zu ihren Gunsten. Zwei linke Hände (was beim Handball keineswegs eine negative Bedeutung hat!) übernahmen die Verantwortung in der Schlussphase. (24:26 48.min.) Es sollte noch der Anschlusstreffer durch den LA der Gastgeber fallen welches zugleich das Tor des Spiels werden sollte. Im Alleingang setzte er sich auf der Außenbahn durch und überwand Karl mit einem Lupenreinem Heber. Hut ab. Uns wiederum gelang es nicht den Sack zu zumachen. Somit gehörten die Schlusspunkte Karl der nochmal zwei freie weg nahm und den Hauch dünnen Vorsprung ins Ziel rettete. Fazit: Handballherz was willst du mehr? Zwei starke Teams. Tolles Spiel.


 

Impressum | Datenschutzerklärung | Zugriffe seit September 2012: 2 / 1660047